6094! – Axams: Larl präsentiert erste Details zur neuen Liste

… "pfiffiger" Listenname und erste Inhalte der offenen Liste Axamer Bürger:innen.

19. November 2021


Mit seiner Ankündigung zur Bürgermeisterkandidatur in Axams hat Thomas Larl schon im Juli dieses Jahres aufhorchen lassen. Nun stellt seine offen geführte Liste Axamer Bürger:innen den Listennamen vor und gewährt auch einen Einblick in den ersten wesentlichen Programmpunkt: Leistbarer Wohnraum!
 
Handlungsfähigkeit der Gemeinde muss gewahrt werden

 
„Das sind gerade turbulente Zeiten in unserer Regionalpolitik. Vorrangig heißt es nun jedoch Ruhe zu bewahren“, hält Larl eingangs zum überraschenden Rücktritt von Bgm. Abenthung fest: „Diese persönliche Entscheidung ist zu akzeptieren. Ohne Zeitverzögerung ist jedoch nun der derzeitige Gemeinderat gefordert, mit der Wahl eines Nachfolgers schnellstmöglich Ordnung herzustellen. Nur so wird bis zu den kommenden Neuwahlen im Februar 2022 die Geschäftsfähigkeit unserer Gemeinde und deren nachgeordneter Betriebe gewährleistet.“
 
Ein Listenname mit „Pfiff“
 
Unbeirrt vom Rücktritt des Bürgermeisters arbeitet inzwischen seine offene Liste Axamer Bürger:innen weiter. Wesentliche Programmpunkte wurden erstellt, auch der Listenname ist fixiert. „Mit dem Listennamen bringen wir unseren innigen Bezug und die klare Verbundenheit mit Axams zum Ausdruck. Es soll dabei auch eine gewisse Innovation gegenüber den herkömmlichen Listen und ihren Inhalten mitschwingen und die Identifikation für das Gemeinsame im Team Axams - dabei sind alle Mitbürger:innen gemeint – betont werden.“
 
Mit zugehörigem Listen-Logo, der Präsenz auf social media und einer eigenen Homepage - thomas-larl.at -  wird das geformte Team um Larl mit dem Listennamen „6094 – Team Axams mit Bürgermeisterkandidat Ing. Thomas Larl“ zur Gemeinderatswahl 2022 antreten und zukünftig vor allem in Axams, aber auch in der Region politisch spürbar sein. 

Larl Thomas

„Unser Programm zielt im Wesentlichen auf unsere Heimatgemeinde Axams ab, beinhaltet aber auch regionale Lösungsansätze. Politik nach Schema ‚Kirchturmdenken‘ ist längst out, man muss gewillt sein, über den Tellerrand zu blicken. Nachhaltige Politik, deren konkrete Lösungskonzepte auch auf die Folgegeneration abzielen, erfordert zukünftig eine noch engere Kooperation mit allen Gemeinden unserer Region.“ Nur so können laut Larl die großen Herausforderungen und Aufgaben der Zukunft bewältigt werden.
 
Programmpunkt – Leistbarer Wohnraum
 
Für die Gemeinde Axams sieht Larl mit seinen Listenmitgliedern eine zentrale Forderung beim Thema „leistbarer Wohnraum“. Die örtliche Raumordnung gehöre unbedingt auf die so dringende und nachvollziehbare Forderung der Axamer Bevölkerung nach leistbarem Wohnen angepasst. „Bei der Ortseinfahrt Axams-Ost, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Fußballtrainingsplatz, kann man sich derzeit ein Bild vom Großbauprojekt Hintermetzentaler machen. Alle dort errichteten Wohnungen werden ausnahmslos auf dem freien Markt veräußert. Utopische Preise von über € 8.000 pro m2 Wohnfläche zeichnen ein verheerendes Bild der vergangenen örtlichen Raumordnungspolitik in Axams. Bei solchen Preisen besteht für eine junge Familie aus Axams nicht die geringste Chance, sich den Traum der eigenen vier Wände erfüllen zu können“, ist Larl überzeugt und sieht zukünftige Auswege in einer rigorosen sowie strengen Regulierung durch die örtliche Raumordnung.
 
 

Mutige Regulierung durch die örtliche Raumordnung
 
Axams hat derzeit einen Überhang von ca. 21 Hektar gewidmetes, aber unbebautes Bauland. Ein Widmungsstopp von weiteren Freilandflächen in Bauland sei daher das Gebot der Stunde. Weiters ist bei einer geplanten Bebauung von bereits gewidmetem Bauland ein Aufteilungsschlüssel (freier Markt / wohnbaugeförderte Preise) wie folgt vorzunehmen: Bis 1000m2 soll der Schlüssel bei 40 / 60%, ab 1000m2 soll er bei 30 / 70% liegen. Der sparsame Umgang mit Grund und Boden muss auch bei Einfamilienhäusern Einzug halten, daher sollen bei Eigenheimen (ohne weitere Wohnungseinheiten) max. 400m2 Bauland verbraucht werden.
 
„Mit hoher Wahrscheinlichkeit heftet sich jede wahlwerbende Gruppierung in Axams das Thema leistbares Wohnen auf die Fahnen. Jedoch muss man in dieser Angelegenheit nun wirklich auch die Spreu vom Weizen trennen: Nur mutige und konkrete Schritte führen zum gewünschten Erfolg!“ Larl weiter: “Mit einer solch strengen Regulierung der örtlichen Raumordnung werden wir die Preisspirale von Grund und Boden in Axams drücken und es wird dadurch auch wesentlich die Möglichkeit des Zugriffs auf die Ressource Bauland durch die öffentliche Hand erleichtert. Unserem ausgerufenen Ziel, den so dringenden Bedarf an leistbarem Wohnraum für Axamer:innen nachzukommen, nähern wir uns dadurch mit großen Schritten.“
 
Programmausblick
 
Das Team der „6094ger“ beschäftigt sich in ihrem Programm unter anderem auch ausgiebig mit der Versorgung der älteren Generation in Axams. Warum ein „betreubares Wohnen“ zum bestehenden Seniorenheim in Axams Sinn macht, wird in einer der nächsten Aussendungen erörtert.


Für deine persönliche Nachricht nütze das unten angeführte Kontaktformular - ich freue mich!

Thomas Larl

Empfänger: Thomas Larl

Der Schutz deiner persönlichen Daten ist mir ein besonderes Anliegen. Ich verarbeite deine Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO).

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

 

Bildnachweise: Bergbilder Axams © Gerhard Haider / weitere Bilder © morgenrot.tirol & privat